Deutsche Tagungen

Heilung an Leib und Seele

Einladung zur deutschen Regionaltagung 2013 nach Rudolstadt in Thüringen

Zum Ort

Der „Schwarzenshof“ ist ein Begegnungszentrum der Evangelisch-methodistischen Kirche mit drei Tagungshäusern und
einer sehr schönen Kapelle aus Holz, dem ehemaligen Backhaus. Er liegt mitten im südlichen Thüringer Wald in einer
landschaftlichen reizvollen Umgebung, die sofort zum Wandern einlädt. Um dorthin zu kommen, besteigt man am besten
einen ICE, der über Saalfeld fährt; dort wechselt man in eine Regionalbahn bis zum nahe (10 km) gelegenen Bahnhof
Rudolstadt. Der Schwarzenshof verfügt über einen Kleinbus, mit dem die Anreisenden gern und kostenlos abgeholt werden.

Das kleine Residenzstädtchen Rudolstadt kann seine Wurzeln bis ins 8. Jahrhundert zurückverfolgen; in der historischen
Altstadt steht manches Haus aus dem 16. Jahrhundert samt der Stadtkirche St. Andreas. Über den Wohnhäusern thront
eindrucksvoll die barocke Schlossanlage des Fürstenhauses Schwarzburg-Rudolstadt, die Heidecksburg. Schiller und Goethe
haben sich 1788 in Rudolstadt erstmals getroffen. Es gibt ein Fröbel- und ein Schillerhaus zu besichtigen; die Stadt nennt
sich „Schillers heimliche Geliebte“. Wir werden einen Besichtigungsausflug nach Rudolstadt unternehmen und auch in das nahe
gelegene Bad Blankenburg, das deutsche Zentrum der Evangelischen Allianz, das wir ebenfalls kennen lernen werden. Ich kann
es nur empfehlen, sich vor oder nach unserer Tagung vom 24. bis 27. September in dieser Gegend näher umzusehen.

Zum Thema

Als wir von Vorstand, Beirat und Berufenen bei unserer jährlichen Zusammenkunft in Bergisch Gladbach währen der Gebetswoche
für die Einheit der Christen uns über das Thema Gedanken machten, schob sich die „Sehnsucht nach Spiritualität“ immer stärker
in den Vordergrund. Ein weitere Gesichtspunkt war die Heilung der Erinnerungen, die uns m,anchmal mehr unbewußt als bewußt zu
schaffen machen. Wir wollen sie in dreifacher Hinsicht aufgreifen: Anhand einer Heilungsgeschichte aus dem Evangelium soll es
um persönliche und familiäre (Un-)Heilungsprozesse gehen. Im Blick auf das Jahr 2017 werden unsere konfessionellen Unversöhntheiten
zur Sprache kommen. Und in sozial-politischer Hinsicht wollen wir uns mit dem Ost-West-Verhältnis in unserem Land beschäftigen.
Auf diesem Hintergrund werden wir unsere Tagung mit einem Segnungsgottesdienst beschließen, wie wir ihn von internationalen
Tagungen der IEF („healing service“) kennen. Daher unsere Themaformulierung: „Heilung an Leib und Seele“.

Zu den Wahlen

Nach der Satzung unserer deutschen IEF werden die Verantwortungsträger von Vorstand und Beirat alle drei Jahre gewählt. Das war zuletzt
im Jahr 2010 in Kloster Drübeck der Fall und deshalb stehen die nächsten Wahlen während unserer Herbsttagung auf dem Programm. In den IEF-Regionen
ist es üblich, dass die Vorsitzenden einmal wiedergewählt werden, um der Vielfalt der in Frage kommenden Personen gebührenden Raum zu geben.
Nachdem ich nun schon drei Wahlperioden den Vorsitz der deutschen Region übernommen habe, ist es hohe Zeit für einen Wechsel. Da aber der
Vorstand insgesamt sowie der Beirat zur (Neu-) Wahl anstehen, möchte ich auf drei Gesichtspunkte aufmerksam machen: 1. Wie jeder weiss, sind
wir eine ökumenische Gemeinschaft, aber in unseren Leitungsgremien ist die evangelische Seite über– und die klatholische unterrepräsentiert. 2.
Unter unseren Mitgliedern haben wir mehr Frauen als Männer, es hat aber noch nie eine Frau den Vorsitz geführt. 3. liegt uns an einer „Osterweiterung“
unserer Region und deshalb an einer angemessenen Vertretung unserer ostdeutschen Mitglieder. Daher möchte ich besonders katholische, weibliche und
ostdeutsche Mitglieder in unseren Reihen einladen, sich für die Leitungsaufgaben in der deutschen IEF zur Verfügung zu stellen. Um nicht mißverstanden
zu werden: ich bin sehr dankbar für die Zusammenarbeit in der bisherigen Zusammensetzung, halte mich aber als Leiter unserer deutschen Region für
verpflichtet, auf diese Ungleichgewichte zumindest aufmerksam zu machen.

Die Wahlen sind für Donnerstag, den 26. September, auf dem Schwarzenshof vorgesehen, Wahlvorschläge (mit Vor- und Zuname, Alter, Anschrift, Funktion und
schriftlicher Einverständniserklärung) können bis einen Monat vorher, also bis zum 26. August, dem Vorsitzenden des Wahlausschusses, Herrn Werner Müller,
Uhlandstr. 13, 50 931 Köln, übermittelt werden. Ich lade alle unsere Mitglieder ein, sich daran zu beteiligen. Selbstverständlich sind Briefwahl und
Vertretung bei der Wahl durch schriftliche Vollmacht möglich. Dsie Einzelheiten erfahren Sie bei unseren altbewährten Sekretären Brigitta und Dieter Trein.

Sie finden auf dem beiliegenden Faltblatt auch einen Anmeldeabschnitt. Wir sind dankbar, wenn sie ihn so bald wie möglich zurückschicken. In Vorfreude auf
unsere nächste Regionaltagung grüße ich Sie in alter Verbundenheit

Ihr Hans-Georg Link

Einladung zur Mitgliederversammlung 2013

Satzungsgemäß lade ich alle Mitglieder der deutschen Region der IEF zur Mitgliederversammlung 2013 nach Schwarzenshof bei Rudolstadt ein, und zwar am
Donnerstag, 26. September, 09:30 Uhr.

Vorgesehene Tagesordnung:

  1. 1. Eröffnung
  2. 2. Berichte
        2.1 Vorsitzender
        2.2 Schatzmeister
        2.3 Kassenprüfer
  3. 3. Aussprache und Entlastung des Vorstands
  4. 4. Wahlen
        4.1 Vorstand
        4.2 Beirat
        4.3 Delegierte/r für die General Assembly
  5. 5. Ausblicke
        5.1 Deutsche Regionaltagung 2014
        5.2 Internationale Konferenz 2015 in Prag
        5.3 Internationale ökumenische Versammlung 2017 in Wittenberg
  6. 6. Mitglieder-Anträge
  7. 7. Verschiedenes

Wahlvorschläge erbitten wir bis zum 26. August an den Vorsitzenden des Wahlausschusses, Herrn Werner Müller, Uhlandstr. 13, 50931 Köln.

Beschlussanträge erbitte ich bis zum 1. September an meine Anschrift: Heumarer Str. 7b, 51145 Köln.

Gez. Dr. Hans-Georg Link, Vorsitzender


Faltblatt mit Anmeldeformular zum Ausdrucken

Suche

Ökumenische Termine 2024

Auf wichtige ökumenische Termine in diesem Jahr möchten wir Sie an dieser Stelle gerne hinweisen.

Wir haben diese auf unserer Termin-Seite für Sie online gestellt.

Regionaltagung 2023 in Köln